Anne Reinecke im Gespräch über ihr Debüt ›Leinsee‹

Anne Reinecke wollte schon als Kind Schriftstellerin werden. «Ich musste warten, bis die Geschichte da war und reif war. Also hat es lange gedauert, bis ich meinen ersten Roman geschrieben habe. Aber ich wollte das schon immer.» Herausgekommen ist mit Leinsee ein zugleich freches und einfühlsames Debüt – Liebesgeschichte, Künstlerroman und eine Geschichte übers Erwachsenwerden in einem. Wie Anne Reinecke auf ihre Figuren gestoßen ist, welchen Bezug sie zu Leinsee hat, ob sie sich im Kunstbetrieb auskennt und was sie getrieben hat, um während des Schreibens unter Leute zu kommen, erzählt sie im Gespräch mit Kerstin Beaujean vom Diogenes Verlag.

Anne Reinecke

Anne Reinecke

Foto: Alberto Venzago / © Diogenes Verlag

Anne Reinecke, geboren 1978, hat Kunstgeschichte und Neuere deutsche Literatur studiert und für verschiedene Theater-, Film- und Ausstellungsprojekte sowie als Stadtführerin gearbeitet. ›Leinsee‹ ist ihr erster Roman. Für das Manuskript wurde sie mit einem Stipendium der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Berlin.

LIVE AUF DER LBC18

Anne Reinecke im Gespräch

über Ihr Debüt ›Leinsee‹

Wann?
16:00 – 16:40 Uhr

Wo?
Raum Silvia, 5. Etage
max. 20 Teilnehmer

Zum Timetable (PDF, 360 KB)

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Wenn Sie auf unserer Website weiter surfen, ohne Ihre Einstellungen zu verändern (z.B. Cookie-opt-out), stimmen Sie damit der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen