»Jede Art zu schreiben ist erlaubt – nur die langweilige nicht.« Voltaire


Diogenes
mit Sitz in Zürich ist einer der größten unabhängigen Belletristikverlage Europas, mit internationalen Bestsellerautoren wie Donna Leon, John Irving, Martin Suter, Paulo Coelho, Martin Walker, Bernhard Schlink und Patrick Süskind. Daneben gehören eine umfassende Klassikersammlung, Kunst- und Cartoonbände sowie Kinderbücher zum Programm.
Rund 5000 erschienene Titel von mehr als 800 Schriftstellern und Künstlern in fast 65 Jahren Verlagsgeschichte, die immer wieder Erfolge über die deutschsprachige Grenze hinaus hervorbringt. Diogenes betreut wichtige Theater- und Filmlizenzen und vertritt die Weltrechte bei vielen deutschsprachigen und fremdsprachigen Autoren (u.a. Patricia Highsmith, Donna Leon, Leon de Winter, Tomi Ungerer, Petros Markaris).

Daniel Keel gründete den Diogenes Verlag 1952 und prägte bis zu seinem Tod im Herbst 2011 das Verlagsprogramm. Zwei Jahre nach Gründung stieß sein Schulfreund Rudolf C. Bettschart als Geschäftspartner dazu. Er war bis März 2015 als Mitinhaber verantwortlich für die kaufmännische Gesamtleitung des Verlags. Philipp Keel trat im April 2012 die Nachfolge seines Vaters an. Er hat zusammen mit den Mitgliedern der Geschäftsleitung Winfried Stephan (Programm & Lektorat), Stefan Fritsch (Markt & Organisation), Ruth Geiger (Presse- & Öffentlichkeitsarbeit) und Katharina Erne (Finanzen & Controlling) die operative Führung der Firma inne.

Rund 40 neue Autoren hat Philipp Keel in den letzten vier Jahren unter Vertrag genommen. Dabei verlegt Diogenes nicht nur Bücher, sondern vor allem Autoren und deren Gesamtwerk. Zu den größten internationalen Bucherfolgen zählen »Das Parfum« von Patrick Süskind und »Der Vorleser« von Bernhard Schlink.

Pin It on Pinterest

Share This