Nachmesseblues… und was LYX-Autorin Kristina Günak dagegen tut!

Gerade frisch von der Leipziger Buchmesse zurückgekehrt, sinniert Kristina Günak über das Thema Kommunikation im Autorendasein…und darüber, warum es für sie immer ein Highlight ist, Leser zu treffen!

 

Ich bin ein sehr kommunikativer Mensch. Wenn man meine Bücher liest, mag man das erahnen. Leider ist das Autorendasein ein ziemlich einsamer Zustand. Mit den Verlagen kommuniziert man fast ausschließlich per Mail und auch Kollegen trifft man nur äußerst selten in freier Wildbahn. Früher, als ich noch einen Beruf hatte, in dem ich jeden Tag auf Menschen traf, gab es eine Kaffeeküche. Dreh- und Angelpunkt eines jeden Büro- und Praxisalltags.

Ich habe hier auch eine Küche, aber außer meiner wunderbaren Kaffeemaschine, Herrn Hund und meinem werten Gatten, der ebenfalls freiberuflich ist, treffe ich dort selten jemanden. Ich gebe zu, dass mir das manchmal ein wenig fehlt. Der Austausch über den Schreibfortschritt, widerspenstige Figuren, leichte bis mittelschwere Schreibblockaden, das hängende ‚r’ auf der Tastatur … Dinge, über die man gerne mal sprechen möchte. Ich tue das meist bei Facebook, das ist sozusagen hin und wieder mein Kaffeeküchenersatz. Aber das reicht noch nicht aus. Denn meine Bücher schreibe ich ja nicht für mich, sondern für meine Leser.

Deswegen ist es für mich exorbitant wichtig, sie auch zu treffen. Und das nicht nur virtuell. Ich freue ich mich auf jeden Event, auf dem ich meine Leser treffen kann – wie auch jetzt bei der Leipziger Buchmesse geschehen! Es war großartig, wunderbar und herrlich. Ich habe mich ständig verlaufen, zu viel Kaffee getrunken und so nette Leser getroffen, weswegen ich jetzt auch einen ordentlichen #Nachmesseblues habe. Wem es wie mir geht, der kann sich schon auf das nächste Event freuen! Ende April bin ich auf der Loveletter Convention in Berlin anzutreffen und am 4. Juni auf der ersten Ausgabe der LitBlog Convention in Köln. Dort werde ich meine Romane vorstellen, aus dem Nähkästchen plaudern und mich gerne euren Fragen stellen! Ich freue mich sehr und hoffe, wir sehen uns!

LYX-Autorin Kristina Günak und Herr Hund

Kristina Günak wurde 1977 in Norddeutschland geboren. Nachdem sie jahrelang als Maklerin arbeitete, ist sie heute als Mediatorin und systemischer Coach tätig. 2011 erschien ihr erster Roman, und seither hat sie sich mit ihren humorvollen Büchern unter Liebesromanleserinnen einen Namen gemacht. Bei LYX veröffentlichte sie die Romane »Verliebt nochmal« und »Drei Männer, Küche, Bad«, ein weiterer Titel ist in Vorbereitung.

Pin It on Pinterest

Share This